King Punjabi

Ich find’s immer wieder toll wie das Paar in dem Miniladen zusammen funktioniert und vor allem auch noch Spaß hat. Das Preis/Qualitätsverhältniss ist bei den indischen Sachen wirklich super und bei uns hat der Laden auch den Spitznamen „Kanzlerinder“, da er früher in seinem Restaurant am HBF schon Gerhard Schröder bekocht hat.
Ich empfehle definitiv die Thali Veggi (mehrere vegetarische Currys mit Brot & Reis) für € 7,50 und einen Mangolassi wenn man Durst hat. Und als wirklichen Geheimtipp: Bei guten Wetter drausen am Tisch essen – dann gibt es fast immer ein Curry & Pakora noch zusätzlich, bestimmt weil ihr kein Verpackungsmüll zusätzlich braucht 😉 >> www.kingpunjabi.de

ACHTUNG! Leider hat der Laden am Holzmarkt geschlossen, aber er wird so wie es aussieht auf der Martinistr. neu aufmachen..

Der Späti ist tot – lang lebe die Hotelbar

Der 24h Kiosk hat leider ja dichtgemacht (war auch ne schlechte Stelle wegen Tankennähe), aber dafür gibt es für alle Innenstadtmenschen einen neuen Tipp: In der Lobby vom „City Arcarden Hotel“ (Löhrhof 8/neben dem Palias Vest Innenhof) gibt es einen Kühlschrank mit einigen Getränken und Snacks, die rund um die Uhr erworben werden können: Z.B.: 0,5l Weizen für 2,50, Milchschnitte 80Cent. >> www.cahotel.de

Kostenloses

Hier mal ein paar Tipps für alle denen Nachhaltigkeit wichtig ist oder die weniger Cash zur verfügung haben:

Gratis Bücher: Gibt es im Bücherschrank im Hof der Altstadtschmeide, Kellerstr. 10; www.altstadtschmiede.de

Gratis Essen: Gibt es auch hier direkt einmal um die Ecke der Schmiede in dem Holzschuppenhäuschen. Meist ist das nach dem Ende des Wochenmarktes samstags so gegen 14 Uhr am vollsten: www.facebook.com/groups/foodsharing.Kreis.RE

Gratis Sticker: Gibt es immer beim Soldout Shop auf der Münsterstr. 6. Speziell die „Bitte keine Werbung“-Aufkleber für euren Briefkasten machen Sinn 😉 www.facebook.com/BitteKeineWerbungAufkleber

Gratis Wlan/Strom: Gibt’s zwar oft in Cafe’s, wo man natürlich etwas bestellen muss, aber auch im Palais Vest, wo es auch genug Sitzmöglichkeiten im Warmen dazu gibt und sogar Aufladestationen für E-bikes vorhanden sind. www.palais-vest.de

 

 

Kaufland Schnapperecken

Oder auch liebevoll Kland genannt 😉 ist ja ein extrem großer und somit eher unübersichtlicher Supermarkt, der aber immer bis 22 Uhr geöffnet hat… Hier ein paar super Spar-Tipps: Zum einen werden die restlichen Brotwaren (die man natürlich generell besser bei einem echten Bäckerbäcker wie Hachmann am Marktplatz kauft) eine Stunde vor Ladenschluss radikal herabgesetzt. So kostet z.B. eine Käse-Laugenstange nur noch 12 Cent, Brote ca. 40 Cent. Genauso wie es hinten beim Gemüse, vor dem Kartoffelregal, eine Kiste mit nicht mehr 100% frisch aussehenden Gemüse & Obst gibt, die Samstags am vollsten ist.

Wenn man hinten bei der Käseecke bei den Kühlwaren sich einmal umdreht, gibt es dort unten eine „aus den Regalen genomme Sachen“ Ecke, die meist 30% reduziert sind. Hinter den Getränken befinden sich auch noch oft nicht mehr im Sortiment befindliche Artikel & Angebote, die ich aber meist uninteressant finde. Ganz rechts von den Kassen ist aber dann noch einmal eine spannendere Ecke mit aus Regalen genommenen Schnappern, verbeulten Dosen und bald endenden MHDs. >> www.kaufland.de

David Bowie X Moondog

Gestern ist ja bekanntermaßen David Bowie gestorben. Zufällig bin ich auf ein Interview von 2003 mit ihm zu meinem lieblings Recklinghäuser Charakter gestoßen – es geht dabei aber natürlich noch über NYC und nicht die Breite Str. in RE (wo er danach die Jahre genauso stand):

„I first came here in 1971. The earliest graphic image I have is of Louis Hardin, better known as Moondog, the legendary boho and musical outsider. One of the guys who worked at Mercury Records, with whom I was under contract at the time, took me over to 54th Street, and there, dressed as a sort of Viking, Moondog stood. Usually he would be playing his strange compositions accompanied on a keyboard or some kind of homemade drums, but not this day. I went for sandwiches and coffee, which we consumed as we sat on the sidewalk. He told me something about his life, and it came home to me only after a while that he was completely blind.“ >> www.moondogscorner.de

HBF

Whooohaa! Nach geschätzen zehn Jahren defekter Anzeigetafel ist endlich eine neue (für € 50.000) instaliert worden, die zudem auch die Züge anzeigt. By the way finde ich ja auch der neuere „Hasentempel“ von Leiko Ikemura im, nennen wir es mal Teich, hat durchaus was… >> www.leiko.info

Pizza all night long

Es ist vielen gar nicht bekannt, dass es in der City am Wochenende bis 6 Uhr morgends noch Pizza gibt, da beide Optionen dieses auf Ihrer Webseite nicht kommunizieren:
Früher war „Nina“ am Kaiserwall 7 die erste Wahl, aber „Skandal“ direkt um die Ecke in der Löhrgasse, ist genauso günstig und meiner Meinung nach besser, weil dort im Steinofen gebacken wird. Der einzige Hacken ist, dass um die Uhrzeit natürlich der -ich nenn ihn mal ‚Kiez‘ in der Ecke- nicht gerade die entspannteste Ecke ist um diese Uhrzeit. www.skandalrecklinghausen.de

Pottcurry

In der Löhrhofstraße, wo vorher ein Schuster war, gibt’s ne neue Wurstplusbude. Z.B. gibt es sowas wie Süßkartoffelpommes mit Trüffelmajo. Für meinen Geschmack leider fast alles zu teuer, auch wenn se das auf die „Qualität“ schieben. Ich würd es wohl eher darauf schieben, dass se gerne Fotos mit Promis machen. Kein Plan aber 4,20 € für ne Vegane Currywurst – geht’s noch? >> www.pottcurry.com